Zum Inhalt

Zur Navigation

Klicken Sie hier, um die Social-Media-Schaltflächen einzublenden. Bitte beachten Sie, dass über diese Funktionen benutzerbezogene Daten an Dritte übertragen werden können. Klicken Sie hier, um die Social-Media-Schaltflächen einzublenden. Bitte beachten Sie, dass über diese Funktionen benutzerbezogene Daten an Dritte übertragen werden können. Klicken Sie hier, um die Social-Media-Schaltflächen einzublenden. Bitte beachten Sie, dass über diese Funktionen benutzerbezogene Daten an Dritte übertragen werden können.

UMGRÜNDUNGEN

Die Dynamik der Wirtschaftsentwicklung erfordert ungeheure Flexibilität von den Unternehmen. Eine Auswirkung dieser Entwicklungen ist, dass die Unternehmensstrukturen im Bezug auf die Gesellschaftsform zum Teil anzupassen sind.
Dies ist in früherer Vergangenheit auf der Grundlage des sogenannten Strukturanpassungsgesetzes vorgenommen worden.
Nunmehr gilt das sogenannte Umgründungssteuergesetz. Die Einhaltung der dortigen Regeln und der grundsätzlichen Regeln des Aktiengesetzes und teilweise auch der bestehenden Nebengesetze gewährleistet, dass im Zuge dieser Strukturanpassung die alten Unternehmen in steuerrechtlicher und zivilrechtlicher Form bestehen bleiben. Die steuerlichen Auswirkungen sind, dass allfällige Verlustvorträge erhalten bleiben und die Fortführung der Buchwerte möglich ist.
Wir Notare gewährleisten in Zusammenarbeit mit dem Steuerberater die Verwirklichung dieses primär steuerrechtlich optimalen Ergebnisses. Das Gelingen einer Umgründung stellt hohe Anforderungen an Genauigkeit und Aufmerksamkeit aller beteiligten Personen.

Beispiele dafür sind (geordnet nach ihrer Häufigkeit) folgende Fälle:

  • die Einbringung eines Einzelunternehmens in eine GmbH,
  • die Umwandlung von Kapitalgesellschaften auf Personengesellschaften,
  • die Spaltung einer Kapitalgesellschaft in mehrere Kapitalgesellschaften und
  • die Verschmelzung mehrerer Kapitalgesellschaften....


Diese Dienstleistungen werden von unserer Kanzlei schwerpunktmäßig angeboten.